Startseite
  That´s me!
  Meine Hobbies
  Dinge, die ich hasse
  Dinge, die ich in meinem Leben noch machen will
  Ablästern
  Lustige Links
  Bilderabteilung
  Sprüche u.Ä.
  Spamabteilung
  Gästebuch

 
Links
   Mein LF2 Clan
   Zelphirs Blog

http://myblog.de/flo-dragon

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Unausgeglichen

In den letzten Wochen muss ich mich selbst immer wieder dabei erwischen, dass ich relativ unausgeglichen bin, obwohl sich bei mir nichts wirklich geändert hat.

Ich erwische mich in letzter Zeit öfters dabei, wie ich auf Musik Lust habe, die ich sonst fast nie höre, oder wie ich nostalgisch oder melancholisch werden.

Das könnte unter anderem daran liegen, dass ich momentan relativ viel Freizeit habe. Doch da sich das in naher Zukunft ändern wird, wird sich wohl auch die Unausgeglichenheit legen.

Ansonsten gibts bei mir fast nichts Neues. Das Einzige, dass sich seit dem letzten Eintrag geändert hat sind meine 3 Mitbewohner: Meine Katzen. Im Februar habe ich mir eine junge Katzendame zugelegt. Wie sich mittlerweile herausgestellt hat war sie schwanger und hat die Jungen auch schon zur Welt gebracht. Von den ursprünglich 4 kleinen Kätzchen sind leider 2 verstorben, doch die anderen beide sind gesund und munter =)

Ich freu mich schon drauf, wenn die Kleinen endlich größer werden und aktiv durch die Wohnung rasen, denn die Mutter ist eher ein Kätzchen der ruhigen Sorte.

flo-dragon am 9.4.12 19:47


Werbung


2012

Das Jahr 2011 ist nun seit über 3 Wochen vorbei. Für mich persönlich war es ein sehr erfolgreiches Jahr in vielerlei Hinsicht,
Beruflich läuft es jetzt richtig gut, ich habe viel von dem geschafft, was ich schon immer mal erlebt haben wollte und ich wohne ja mittlerweile auch wieder in Nordhessen =)
Natürlich gabs halt auch ein paar Dinge, die nicht so schön waren, aber die gibt es ja jedes Jahr.
Für 2012 habe ich mir vorgenommen, dass es mindestens genau so toll wird, was absolut nicht einfach sein wird. Denn 2011 war mein schöntes Lebensjahr bisher,
obwohl ich ja schon dachte, dass die schönste Zeit meines Lebens, nämlich meine Jugend, hinter mir liegt.

Bisher sieht es ganz gut aus für 2012. Denn bisher gab es jedes WE eine ziemlich gelungene Fete, und diese Strähne scheint auch noch kein Ende zu haben :D
Mal sehen, was das neue Jahr noch so mit sich bringt =)
flo-dragon am 30.1.12 10:54


Veränderungen

Wie angekündigt gab es bei mir ein paar Veränderungen - weitestgehend positive muss ich sagen =)

Ich wohne ja seit einer Weile wieder auf dem Dorf und habe mich dem Dorfleben angepasst und bin sogar 2 Vereinen beigetreten :D Demnach halt neue Bekanntschaften gemacht und jetzt ist auch meine Woche etwas voller. Mein Arbeitspensum alleine hat das ja nicht geschafft (ich arbeite ja keine 30 Stunden die Woche).

Und gleichzeitig mache ich was für die Fitness und lerne auch noch was dabei!

Außerdem habe ich wieder ein zeitintensives Browsergame angefangen - also Langeweile ist nun fern, obwohl ich alleine wohne und nicht allzu viel zu arbeiten habe *g*

Vielleicht finde ich ja demnächst mal die Zeit um den Blog auf Vordermann zu bringen, hab ja eine ganze Weile nichts mehr geschrieben oder geändert.

 

Freuen tue ich mich auch auf die bald kommende Winterzeit! Ich habe irgendwie verstärkt den Drang etwas Neues, eventuell Verrücktes zu machen. Hauptsache es ist ungewöhnlich! Habe schon die letzten Monate gemerkt, dass vermehrt den Drang zu neuen, ungewöhnlichen Dingen versprüre. Und auch Abwechslung ist mir mittlerweile recht wichtig geworden.  Also mal sehen, was der Winter dieses Mal für mich bereit hält =)

flo-dragon am 4.11.11 17:09


Neue Lebensphase

Lebensphase 3 ist erstmal vorbei, und neu beginnt Lebensphase 2.

Dürfte lustig werden =)

 

Ansonsten gibts eigentlich nix Neues, außer vielleicht, dass ich wieder in Nordhessen wohne. Hab die Gegend echt vermisst irgendwie ^^

Doch ich merke, dass sich in den nächsten Monaten bei mir mehr ändern wird, als ich eigentlich will und auch mehr als es eigentlich muss. Veränderungen gehören nunmal dazu. Ich muss diese Veränderungen nur alle möglichst positiv nutzen - sollte kein Problem sein

MfG

flo-dragon am 2.8.11 23:15


Was will ich?

In letzter Zeit hab ich mir immer wieder Gedanken darüber gemacht, was ich eigentlich will. Sowohl in der Gegenwart, als auch in allen relevanten Zukunftsszenarien.

 

Dabei ist mir aufgefallen, dass ich momentan sogar zu viel Zeit habe um all das zu tun, was ich tun will. Doch es genügt nicht die Möglichkeit zu haben sich die Zeit für das zu nehmen was man tun will; denn sehr selten will man das, was man tun will, alleine tun...

Und das betrifft sowohl die Gegenwart als auch alle relevanten Zukunfsszenarien

flo-dragon am 11.5.11 10:18


In the end

Irgendwann geht jede Etappe mal vorbei - das weiß jeder.

Doch wenn es sich um eine weitestgehend schöne Etappe handelt, dann trifft es einen dennoch immer härter als man denkt, wenn es zum Ende kommt...

Es werden einem auch erst dann viele Dinge bewusst, die man sehr vermissen wird,  weil man sich an Sie gewöhnt hat...

... to be continued...

flo-dragon am 18.4.11 23:10


Kein Titel (2?)

Gibt eigentlich nichts Interessantes zu berichten, habe einfach nur derbst Langeweile. Und habe auch schon eine Weile nichts mehr hier geschrieben.

Trotzdem werde ich versuchen dem Eintrag hier wenigstens ein bisschen Sinn zu geben.

Würde ja gern über etwas berichten, dass mich aktuell beschäftigt. Aber nichts was mit aktuell beschäftigt würde ich hier posten, hm...

Kann auch gerade nicht über das posten an das ich gerade denke, weil das so alle 5 Sekunden wechselt XD

Wegen der Langeweile gehen mir halt viele Sachen gleichzeitig durch den Kopf. Und bisher ist auch noch keiner online gekommen mit dem ich zocken könnte um mich abzulenken, alles i.wie schwierig *g*

Jetzt fällt mir grad auf, dass Langeweile eine ganz schön starke Triebkraft sein kann. Bzw. ist es eine starke Triebkraft, wenn man nichts von den üblichen Dingen tun kann. Ich hab sogar eben abgewaschen, weil ich zwanghaft etwas sinnvolles tun wollte ^^

So, hab ich es doch geschafft das ganze noch mit etwas Inhalt zu füllen.

Für die, die es noch nicht bemerkt haben: In der Kategorie Ablästern hab ich mal was hinzugefügt, war dringend nötig ^^

Grüße und so

Dragon

flo-dragon am 4.2.11 21:12


Back to the roots

Wie manche von euch wissen bin ich letztens mal wieder ein Jahr älter geworden. Wirklich etwas verändert hat sich aber nicht ^^

Aber ich habe an mir in den letzten Tage die interessante Beobachtung gemacht, dass ich mir nach und nach wieder eine alte Angewohnheit angewöhne. Und zwar, dass mir wieder das Wohlergehen mehr am Herzen liegt als mein eigenes. Früher war es für mich ganz normal mich so zu verhalten (zumindest bei den Personen, die mir etwas bedeutetn) aber in den letzten Jahren hatte ich das Mitgefühl für viele Freunde verloren und wollte nicht mehr "den Helden spielen, der auf sich selbst weniger Rücksicht nimmt als auf sein Umfeld".

Diese Eigenschaft kommt jetzt wieder zurück. Nur kann ich noch nicht sagen, ob ich das gut oder schlecht finden soll. Denn es hatte ja auch gewisse Gründe, wieso ich diese Angewohnheit abgelegt hatte.

Konkret werden oder weiter ins Detail gehen will ich aber erstmal nicht - dafür ist es noch zu früh. Vielleicht ist es auch nur eine Laune des Dezembers, dass ich mich so verhalte ^^

 

Aber Eine andere Erschreckende Erkenntnis, die ich letztens hatte, ist es wert hier erwähnt zu werden: Ich hatte immer gehofft, dass man Menschen dadurch auf die richtige Antwort bzw. auf den richtigen Weg bringen kann, indem man Ihnen alle Fakten und Tatsachen erläutert und sie dann selbst die richtige Entscheidung treffen; nämlich die Entscheidung, die man selbst auch schon getroffen hat.

Weil es sich aber zu oft um kritische oder empfindliche Themen handelt, haben die Leute noch nicht einmal den Willen dir zuzuhören. Man hat dann nur die Chance die Leute auf den richtigen Weg zu bringen, wenn man Ihnen Fakten verschweigt oder noch schlimmer, sie anlügt. Stellt sich nur die Frage, ob das dann die richtige Vorgehensweise ist...

Klar weiß dann immerhin ich selbst, dass die Leute nun den richtigen Weg gehen. Aber wenn die Leute aus den falschen Gründen glauben den richtigen Weg zu gehen, dann haben sie nicht aus Überzeugung und auch nicht wegen der entscheidenden Tatsachen und Fakten gehandelt. Dann ist dieser Sieg nur halb so viel wert, wenn überhaupt...

Doch noch ist mir zu diesem Problem keine Lösung eingefallen. Mich einfach damit abzufinden, dass es nunmal so ist und das man deswegen manchen Leuten einfach nicht helfen kann fällt mir schwer.

flo-dragon am 14.12.10 20:25


My December

Wie viele von euch wissen ist der Dezember mein Lieblingsmonat. Nicht nur, weil ich in diesem Monat Geburtstag habe, sondern auch weil hier i.d.R. das erste Mal gescheit Schnee liegt. Außerdem mag ich die Weihnachtliche Stimmung. Nicht wegen dem Fest ansich, sondern einfach wegen der Melancholie und weil in diesem Monat sich für mich die Welt einfach etwas langsamer dreht.

Schön ist auch, dass in diesem Jahr (wie zum Glück fast immer) viele Veränderungen auf mich zukommen bzw. auch schon auf mich zugekommen sind. Ich bin ja seit November in Gießen wohnhaft und habe mich nun endlich eingelebt. Außerdem gibts noch vor der Jahreswende mein neues Auto (ENDLICH!) und zum 01.01. werde ich auch befördert. Also viele positive Veränderungen =)

Wenn ich mal einen Rückblick auf das Jahr wage, dann hat sich während des Jahres nicht so viel verändert wie jetzt allein im Dezember *g*

Naja, Hauptsache dieses Jahr hat sich überhaupt etwas verändert. Sonst wäre ich ja quasi sinnlos gealtert ^^

Einen Vorsatz fürs nächste Jahr habe ich mir bisher nicht gefasst, aber hat ja auch noch etwas Zeit =)

flo-dragon am 6.12.10 20:29


Richtig oder falsch?

Ich gucke ja seit längerem immer wieder mal ein paar Folgen der Serie 24. Dort geht es um einen Bundesagenten namens Jack Bauer, der immer wieder versucht schwere Katastrophen in den USA zu verhindern und dadurch vielen Menschen das Leben retten kann.

Dabei muss er immer wieder schwere Entscheidungen treffen, auch über Menschenschicksale und Menschenleben, die aber entscheidend für den Verlauf der Verhinderung der Katastrophe sind. Denn Jack geht sehr oft über Leichen um sein Ziel zu erreichen.

Nun könnte man sich ja die Frage stellen, ob man über das Leben ein paar Einzelner (meistens schuldiger) Menschen entscheiden darf (i.d.R. muss er sich die Erlaubnis einholen für seine Maßnahmen) um das Leben vieler anderer zu retten. Denn Jack muss auch oft aus zeitlichen Gründen die Entscheidung selbst treffen ohne die Mitwirkung Dritter.

Nun stellt sich mir die Frage, ob ein Einzelner Mensch ohne die Mitwirkung Dritter über die Schicksale anderer weniger Menschen entscheiden darf, um die Schicksale vieler anderer Menschen zu retten?

Ich denke ja, denn das Leben einiger weniger Menschen ist ja so gesehen weniger wert als das Leben vieler Menschen.

Doch ändern wir die Situation etwas ab: 

Mal angenommen, man müsste nur über das Schicksal (nicht das Leben) eines einzelnen Menschen entscheiden. Darf man dann die Entscheidung dieses Menschen beeinflussen nur damit man sicherer sein kann, dass er die richtige Entscheidung fällt?

Ich würde gern glauben, dass das richtig ist. Doch wenn jemand das gleiche bei mir tun würde und ich das erfahren würde, wäre ich etwas enttäuscht, weil ich denken würde, dass ich auch die richtige Entscheidung getroffen hätte, wenn ich über alle relevanten Aspekte und Informationen der entsprechenden Situation informiert worden wäre.

Doch manchmal erwische ich mich selbst dabei, wie ich die Entscheidung anderer beeinflussen will, damit sie die meiner Meinung nach richtigere Entscheidung fällen. Ich traue Ihnen also nicht zu, dass Sie die gleiche Entscheidung fällen würden, wenn Sie den gleichen Wissensstand hätten wie ich.

Und hier stellt sich mir nun die Frage: ist dieses Verhalten richtig oder falsch?

flo-dragon am 12.11.10 23:00


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung